Aktuelles bei wichern

Termine / Berichte / Publikationen


Rehkitzrettung auf dem Landgut Gronenfelde

Jahr für Jahr sterben Tausende junger Rehkitze in den Wiesen durch Mähmaschinen der Landwirte. Weil anders wie es erwachsene Rehe machen würden, sie nicht beim Herannahen eines lauten Traktors aufspringen und fliehen, sondern liegen bleiben und sich noch tiefer im Gras verstecken. 

Auch auf dem Landgut werden aktuell die insgesamt 12 ha Wiesen gemäht, um Heu für die Rinder zu gewinnen. Um die jungen Rehkitze nicht zu verletzen oder gar zu töten, suchen wir die Flächen mit unseren Kollegen aus der Tierhaltung ab. Dafür stand kurz nach Sonnenaufgang das Team „Rehkitz“, ausgestattet mit Drohne, Wärmebildkamera und Funkgerät, bereit. Durch die Wärmebildkamera könne präzise bestimmt werden, wo die Kitze liegen.
Diese werden dann behutsam auf unseren Hänger gelegt, sodass wir die Felder und Wiesen mähen können. Dabei ist es wichtig, so wenig wie möglich Geruch an den Tieren zu lassen, damit die Mutter sie wieder annimmt, wenn wir sie im Anschluss frei lassen.

Die professionelle Begleitung wurde durch den Landwirt und Drohenpilot Matthias Gosemann ermöglicht. Wir sagen herzlichen Dank.

 

IMG 20220602 WA0002

IMG 20220602 WA0003