Aktuelles bei wichern

Termine / Berichte / Publikationen


Erntedank-Gottesdienst auf dem Landgut Gronenfelde

Die Felder auf dem Landgut Gronenfelde sind abgeerntet und der Herbst schickt eindeutige Zeichen ins Land. Die ersten Oktobertage sind deshalb auch in Gronenfelde die Zeit des Erntedank-Gottesdienstes. Über einhundert Mitarbeitende und Beschäftigte der Gronenfelder Werkstätten nutzten die Möglichkeit, Dank zu sagen für eine reiche Ernte.

Wie bei einem Erntedankgottesdienst üblich, wurden Feldfrüchte, Getreide und Obst dekorativ aufgestellt. Diese Gaben sollen daran erinnern, dass es nicht allein in der Hand der Menschen liegt, wie die Ernte ausfällt. Besonders für die Beschäftigten war es eine große Freude, während des Gottesdienstes Bauer Herrmann wiederzusehen. Die Handpuppe ist bereits seit Jahrzehnten ein wichtiger Teil des Erntefestes. Der Bereichsleiter für die Landwirtschaft, Emanuel Hein, hat dabei Bauer Herrmann seine Stimme geliehen. Traditionell wird beim Erntedankgottesdienst auf dem Landgut Gronenfelde der Erntekönig und die Erntekönigin gekürt. In diesem Jahr allerdings gab es gleich zwei Ernteköniginnen. Margitta Francke und Veronika Günther freuten sich über ihre Blumenkrone, die ihnen vor allen Gästen aufgesetzt wurden. Beide Frauen gehen demnächst in den Ruhestand und haben im Bereich Landwirtschaft auf dem Landgut Gronenfelde gearbeitet. Seelsorger Frank Gründler spendete allen Teilnehmern des Gottesdienstes den Segen, damit alle gesund bleiben und auch im nächsten Jahr eine gute Ernte eingefahren werden kann.

k Erntedank 5

k Erntedank 4

k Erntedank 10