Aktuelles bei wichern

Termine / Berichte / Publikationen


Haus „AnDenken“ freut sich über neues Porzellan Service

04.06.2021

03.06.21 Foto: Lisa Mogschan (ehrenamtl. Hospizdienst), Antje Knak, David Rost (v.l.)
Seit dem 12.05. ist das Haus „AnDenken“ auf dem Hauptfriedhof in Frankfurt (Oder) nun schon im 3. Jahr als Begegnungsstätte für Trauernde geöffnet.

Bis September können Menschen, die Hilfe und Zuspruch nach dem Verlust eines geliebten Menschen suchen, sich hier mit anderen Trauernden treffen, austauschen und verbunden fühlen.

Die Haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter vor Ort stehen dabei als Begleiterinnen und Begleiter zur Verfügung und wollen mit den Betroffenen den Weg der Trauer ein Stück gemeinsam gehen. Sie sind da, geben Trost und schenken Hoffnung.

David Rost ist über Jahre durch unterschiedliche Projekte mit dem ehrenamtlichen Hospizdienst der Wichern Diakonie eng verbunden. Ihm war es eine Herzensangelegenheit das Haus „AnDenken“ mit Porzellan zu unterstützen, um den Trauernden auf dem Friedhof die Möglichkeit zu geben in schöner Atmosphäre zusammenzukommen, um dem Leben des Verstorbenen zu gedenken. „Es ist so hilfreich, sich seine Sorgen von der Seele zu reden, unter Gleichgesinnten zu sein und sich dabei geborgen und verstanden zu fühlen.“, so Rost. „Das eigene Leben wieder neu zu finden, kann so leichter gelingen“.

Der Ehrenamtliche Hospizdienst bedankt sich herzlich für die Unterstützung dieser so wichtigen Arbeit.

Das Haus „AnDenken“ auf dem Städtische Friedhof ist bis zum 22.09.2021 jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 10 – 12 Uhr und 17 – 19 Uhr geöffnet. Das Angebot ist kostenfrei, Spenden sind gern willkommen.

 

 

P1030600 K