Aktuelles bei wichern

Termine / Berichte / Publikationen


Sammelspende: 7439 Euro für das Hospiz Regine-Hildebrandt-Haus

12.06.2019

Geld für das Hospiz an Stelle von Blumen zur Bestattung – das hatte sich die Familie des im April verstorbenen Frankfurter Unternehmers Winfried Jahn von den Trauergästen gewünscht. Daraufhin wurden in bar an die Familie und per Banküberweisungen auf das Spendenkonto des Hospizes insgesamt 7439 Euro gespendet.

„Jeder Cent davon kommt direkt den Gästen des Hospizes zugute“, so Susanna Knüppel, Geschäftsführerin des Hospizträgers Wichern Pflegedienste gGmbH. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Familie des Verstorbenen für diesen Spendenaufruf – und natürlich bei allen Spendern. Damit helfen Sie uns, anderen zu helfen.“ Von dem Geld sollen unter anderem zwei Sonnenschirme für den Garten angeschafft und die Musiktherapie finanziert werden.

Winfried Jahn, der 1990 die Firma Elektro Jahn gründete, hatte sich vielfältig für die Stadt Frankfurt (Oder) engagiert, zum Beispiel als Sponsor des Frankfurter Handball Clubs, des American-Football-Clubs „Red Cocks“, als Stadtverordneter oder als Vereinschef der „Oderhähne“.