Aktuelles bei wichern

Termine / Berichte / Publikationen


„Café Luise“ ab 09.06.21 wieder für Gäste geöffnet

Nach mehr als einem halben Jahr mit landesweit geschlossener Gastronomie im Corona-Lockdown, darf nun das „Café Luise“ im Verwaltungsgebäude der Wichern Diakonie wieder öffnen.

Ab Mittwoch, den 09.06.21, stehen den Gästen begrenzte Sitzplätze im Café sowie bei schönem Wetter auf der Terrasse im Innenhof zu den gewohnten Öffnungszeiten (Mo - Di von 9 bis 13 Uhr, Mi - Fr von 9 bis 19 Uhr und Sa- So von 14 bis 19 Uhr) zur Verfügung.

Träger des Cafés sind die Gronenfelder Werkstätten, die 6 Menschen mit Beeinträchtigungen im Bereich der Gastronomie beschäftigen. Sie sind unter Begleitung von Fachkräften für die Zubereitung der Speisen und Getränke sowie die Gästebetreuung verantwortlich.

Die Gäste können sich auf frisch gebackene Torten, leckere Eisbecher und ein kleines Frühstücks- und Mittagsangebot freuen. Neu ab diesem Jahr ist ein Koch im Team, der für ein täglich wechselndes Mittagsimbissangebot, welches aus einer Salatvariation, einer Suppe und einem weiteren kleinen Snack besteht, sorgen wird.

Aufgrund der aktuellen Eindämmungsverordnung müssen die Gäste einen Negativ-Corona Test (nicht älter als 24 Std.) oder einen Nachweis auf die 1. und 2. Impfung oder eine durchgestandene Coronaerkrankung vorweisen, ihre Kontaktdaten hinterlassen und eine medizinische Maske bis zur Einnahme des Platzes tragen. Familienfeiern in unserem „Wichern-Saal“ sind aktuell noch nicht möglich. Trotz dieser Einschränkungen freut sich das „Café Luise“ gemeinsam mit den Gästen auf die bevorstehende Sommersaison.